Zweiter Platz für Sonnenbühls AK 65 I-Golfer

Logo Golfclub Reutlingen Sonnenbühl

Solides Spiel an der Solitude – Zweite Mannschaft belegt Platz 4 beim Spieltag an der Weitenburg

von Jürgen Schaal

Nach einem eher schwachen Start in die 3. Liga BWGV Gruppe B zeigte die erste Mannschaft der AK 65-Senioren des GC Reutlingen-Sonnenbühl, dass sie durchaus in dieser Liga vorne mitspielen kann. Am vergangenen Donnerstag, 23. Juni, teeten die Sonnenbühler im Stuttgarter Nobelgolfclub Solitude auf und mussten sich beim Tagesergebnis nur der Heimmannschaft geschlagen geben.

Damit rückte das Team um Captain Bernd Ruof nach drei Spieltagen auf den dritten Tabellenplatz vor. Die zweite Seniorenmannschaft AK 65 musste beim Golfclub Schloss Weitenburg antreten. Dort erzielte das Team um Captain Horst-Peter Wiegand einen respektablen vierten Platz, der auch in der Gesamtwertung Bestand hatte.

Das Team AK 65 I des Golfclubs Reutlingen-Sonnenbühl, von links: Horst Keller, Matthias Eschle, Horst Schäfer, Wolf-Dieter Baumann, Captain Bernd Ruof und Wolfgang Ihle. Foto: Golfclub Reutlingen-Sonnenbühl e.V.

Der Golfclub Solitude zählt zu den traditionsreichsten Clubs in der Republik: In diesem Jahr feiert der Verein sein 95-jähriges Bestehen. Auf einem perfekt präparierten Platz mit schnellen Grüns und einigen gefährlichen Stellen, wo der Ball nach dem Schlag nicht liegen sollte, traten am Donnerstag sechs Mannschaften an. Neben dem Gastgeber hatten es die Reutlinger mit den Golfclubs vom Schönbuch, Hetzenhof, Kirchheim-Wendlingen und Monrepos zu tun.

Dass der Platz nicht einfach zu spielen ist, belegten am Ende die Ergebnisse. Lediglich drei von 36 Spielern brachten ein Ergebnis unter 90 Schläge ins Clubhaus, darunter auch der Reutlinger Wolfgang Ihle, der eine 89er-Runde spielte. Tagesbester war Ingo Mack vom heimischen GC Solitude. Mit 90 Schlägen über Par erzielte Wolf-Dieter Baumann das zweitbeste Teamergebnis und legte den Grundstein für den zweiten Platz in der Tageswertung.

Die Ergebnisse im Einzelnen:

Wolfgang Ihle                         89
Wolf-Dieter Baumann            90
Horst Keller                            95
Bernd Ruof                              95
Horst Schäfer                         100
Matthias Eschle                     (104)

Tabelle nach dem 3. Spieltag:

  1. Stuttgarter GC Solitude                    300,5 Brutto über CR
  2. GC Schönbuch II                               312,5
  3. GC Reutlingen-Sonnenbühl              362,5
  4. GC Hetzenhof II                                 363,5
  5. GC Kirchheim-Wendlingen II             367,5
  6. GC Schloss Monrepos II                   410,5

Captain Bernd Ruof, der eine Runde mit Licht und Schatten (95 Schläge) spielte, war am Ende froh, dass bei den hohen Temperaturen ein gutes Mannschaftsergebnis herauskam: „Wir haben heute gezeigt, dass die Mannschaft mehr kann, als wir in den ersten beiden Spieltagen gezeigt haben. Platz 3 ist nicht schlecht, ob es zu mehr reichen wird am Ende der Saison, müssen wir abwarten. Schon in vier Wochen steigt für die AK 65 I das nächste Spiel beim GC Hetzenhof. Dann wird man sehen, wo der Trend hingeht.

Herren AK 65 II

Die zweite Mannschaft AK 65 des Golfclubs Reutlingen-Sonnenbühl fuhr am 23. Juni zum Golfclub Schloss Weitenburg, wo der Neckar auf zwölf von 18 Bahnen eine spielentscheidende Rolle einnimmt und des Öfteren überquert werden muss. Gegner in der 3. Liga BWGV Gruppe F sind die Weitenburger, das Team von Domäne Niederreutin, Bad Liebenzell und vom Golfclub Teck.

Bei schwülheißen Temperaturen lagen die Schlagzahlen höher als normalerweise zu erwarten gewesen wäre. Hervorzuheben aus Sonnenbühler Sicht bleibt die beste Tagesrunde mit 89 Schlägen, die Captain Horst-Peter Wiegand spielte, der das Bruttoergebnis gewann. Hans Wischniewski holte mit einer 92 das beste Nettoergebnis. Im Mannschaftsranking reichte es nicht zu einem vorderen Platz für die Sonnenbühler. Der souveräne Tabellenführer aus Niederreutin hatte am Ende fünf Schläge Vorsprung auf Bad Liebenzell und den Gastgeber von der Weitenburg. Die Reutlinger landeten mit 19 Schlägen Rückstand in der Tageswertung auf Rang vier. „Ich bin zufrieden und die Abstände von Platz 2 bis 5 in der Tabelle sind nicht sehr groß, so dass wir uns Chancen auf eine bessere Platzierung ausrechnen können“, zumal wir noch im August unser Heimspiel haben“, lautete das Fazit von Captain Horst-Peter Wiegand.

Die Ergebnisse im Einzelnen:

Horst-Peter Wiegand             89
Dr. Joachim Haage                95
Eberhard Reiff                         100
Willi Maier                                101
Hans Wischniewski                102
Udo Berenstecher                  (114)

Tabelle nach dem 3. Spieltag:

  1. GC Domäne Niederreutin                  341,5 Brutto über CR
  2. GC Bad Liebenzell                              393,5
  3. GC Teck                                              395,5
  4. GC Reutlingen-Sonnenbühl II           410,5
  5. GC Schloss Weitenburg                     417,5

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.