Die GolfKultur ist jetzt Liberty Golf-Partner

Eine einfache und flexible Einstiegsmöglichkeit in den Golfsport

von Leon Jungk

Am 2. März wurde die neue Partnerschaft der GolfKultur Stuttgart mit Liberty Golf offiziell besiegelt. SportKultur-Geschäftsführerin Linn Claudi und Liberty Golf-Geschäftsführer Alexander Krainer setzten ihre Unterschriften unter den Kooperationsvertrag. Liberty Golf ist ein neues Angebot auf dem Golfmarkt, bei dem man über ein Credit-System absolut flexibel und ohne eine Voll-Mitgliedschaft bei angeschlossenen Golfclubs überregional ein erworbenes Kontingent abspielen kann. Liberty Golf ist dabei vollständig digital ausgerichtet. Das Credit-System ist erst der Anfang einer großen Vision, den Golfsport zu öffnen und zugänglicher zu machen.


Gestartet ist Liberty Golf 2020 mit angeschlossenen Partner-Golfanlagen in Süddeutschland, vor allem in den Metropolregionen um München und Stuttgart sowie in Österreich rund um Wien. Seit 2021 wird das Netz der Partneranlagen deutschlandweit ausgebaut.

Die Geschäftsführerin der SportKultur Stuttgart Linn Claudi und Liberty Golf-Geschäftsführer Alexander Krainer besiegeln die Partnerschaft mit ihren Unterschriften unter den Kooperationsvertrag – © GolfKultur Stuttgart – eine Sportstätte der SportKultur Stuttgart e.V.

Für wen ist eine Liberty Golf-Mitgliedschaft geeignet?

Die Ansprüche der Golfer unterliegen einem Wandel. Viele möchten sich nicht an einen Club binden, sind viel unterwegs, haben nicht so viel Zeit für regelmäßige komplette Golfrunden und suchen mehr Flexibilität. Liberty Golf richtet sich in erster Linie an die ungebundenen Golfer sowie an Golfinteressierte. Golf hat aktuell noch viele Einstiegshürden. Selbst wenn man diese überwunden hat, nachdem eine Platzreife erworben wurde, finden viele Neu-Golfer nicht den Weg in eine Clubmitgliedschaft. Für viele sind Club-Mitgliedschaften auch schlichtweg zu teuer, zumal wenn man als Einsteiger noch gar nicht entschieden hat, wie man dauerhaft den neuen Sport ausüben wird. Darüber hinaus gibt es viele Golfer jüngeren Alters, die aufgrund von wachsenden Anforderungen im Job oder nach Familiengründung einfach nicht mehr ausreichend Zeit finden, um diesem tollen Sport nachgehen zu können. Und deshalb rechnet sich eine Clubmitgliedschaft für viele dann nicht. Damit ist Liberty eine perfekte Ergänzung der Angebote auf dem derzeitigen Golfmarkt.

Die Geschäftsführerin der SportKultur Stuttgart Linn Claudi und Liberty Golf-Geschäftsführer Alexander Krainer freuen sich über die neue Partnerschaft – © GolfKultur Stuttgart – eine Sportstätte der SportKultur Stuttgart e.V.

Wie funktioniert Liberty Golf?

Auf der Homepage von Liberty Golf ein Kontingent auswählen, aufladen, Club auswählen, spielen gehen. Es gibt drei unterschiedliche Pakete, die sich in der Anzahl der Credits unterscheiden. Mit 8, 16 und 32 Credits können genauso viele 9-Loch-Runden auf den angeschlossenen Golfplätzen gespielt werden, d.h. jede 9-Loch-Runde verbraucht genau 1 Credit. Wer schon einen DGV-Ausweis besitzt, kann auch nur die Credit-Pakete erwerben. Wer noch nicht in Besitz eines DGV-Ausweises ist, kann die Credit-Pakete in Kombination mit einem solchen Ausweis (Jahres-Fernmitgliedschaft) online erwerben. Eine supergünstige Möglichkeit, einen DGV-Ausweis zu erlangen, der es ermöglicht, (fast) überall auf der Welt gegen Greenfee Golf zu spielen. Einzige Voraussetzung: Nachweis der DGV-Platzreife.
Weitere Infos: golfkultur-stuttgart.de/liberty-golf

Informationen zur GolfKultur:

Die idyllisch am Rande des Waldes zwischen Hedelfingen und dem Ruiter Krankenhaus gelegene Golf-Übungsanlage verfügt über 20 Abschlagplätze, neun davon sind überdacht und bei Bedarf beheizbar. Ergänzend stehen ein Chipping-Green mit Übungs­bunker sowie ein 200 Quadratmeter großes Putting-Green für ausgiebiges Training des kurzen Spiels zur Verfügung. Und auf dem reizvollen 18 Bahnen-Kunstrasen-Spielgolf-Kurs „Little Augusta” kann man sowohl effektiv üben als auch viel Spaß haben. Und auch am Abend sieht man gut, wie die Bälle fliegen und rollen, denn die gesamte Anlage lässt sich abends mit Flutlicht beleuchten.

Anfahrt: 

Die Golfanlage auf dem Steinprügel erreicht man mit dem Auto vom Hedelfinger Platz über die Amstetter und Ruiter Straße. Parkplätze vorhanden.

Spaziergänger gehen vom Ruiter Krankenhaus durch den Steinprügelwald zur nur einen Kilometer Luftlinie entfernten Golfanlage.

www.golfkultur-stuttgart.de

GolfKultur Stuttgart – eine Sportstätte der SportKultur Stuttgart e.V.

Ansprechpartner: Michael Wolf

info@golfkultur-stuttgart.de, Tel. 0711 90110847

Golfprofi Michael Wolf – © GolfKultur Stuttgart – eine Sportstätte der SportKultur Stuttgart e.V.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.