Physiotherapeutisch betreutes Training für Golfer

Mehr Spaß durch mehr Beweglichkeit

von Mario Roser/Kai Wunner Advertorial

Mit über 50 Jahren zwickt es nicht nur beim Golfen. Die Beweglichkeit lässt nach, Training braucht es allein schon zum Erhalt des Status quo. Wie schon darüber berichtet, klang die Idee eines Trainings speziell für Golfer in der Praxis KörperBewusstSein sehr reizvoll und wurde flugs umgesetzt. Was wurde da gemacht? Was hat es gebracht? Darauf wollen wir nach den ersten 10 Sitzungen, die absolviert wurden, eingehen.

Praxisinhaber Mario Roser zu Idee und Konzeption des Trainings für Golfer

Es gibt wenige Physiotherapeuten, die über ein fundiertes Wissen im Golf verfügen. Als ambitionierter Golfer ist man stets auf der Suche nach Verbesserung und kommt häufig an seine körperlichen Grenzen.
Ist mein Körper das Problem? Diese Frage haben wir mit Kai Wunner erörtert.

Technik reduziert die Fehler und Beweglichkeit eröffnet die Möglichkeit, mehr Beschleunigung zu kreieren. Aber nicht nur ein verbessertes Golfspiel soll das Ziel sein. Auch ein schmerzfreies Golfspiel soll erarbeitet werden.

In einem persönlichen Anamnesegespräch wurden Wünsche und Vorstellung von Kai erörtert. Eine umfangreiche Untersuchung hat körperliche Defizite zum Vorschein gebracht. Diese können Schmerzen beim oder nach dem Golf spielen auslösen, aber auch für das Verlassen der optimalen Schwungbahn des Golfschlägers verantwortlich sein.

So kommen wir seinem Ziel, den technisch perfekten Golfschwung auch noch im fortgeschrittenen Alter zu erlernen, immer näher und reduzieren gleichzeitig degenerative Schmerzen.

Mario Roser Praxis KörperBewusstSein

Deshalb wurde für Kai ein individuelles Beweglichkeits- und- Stabilitätsprogramm ausgearbeitet. Hierbei ist das Ziel, seine körperlichen Defizite zu reduzieren. Gemeinsam mit unseren Therapeuten geht Kai an die Grenze seiner gewohnten Bewegung, um neue Möglichkeiten, die er in seinem Golfschwung nutzen kann, zu erschließen. Das Trainingsprogramm ist so konzipiert, dass er selbstständig zu Hause regelmäßig trainieren kann, um sich stetig zu verbessern. In gemeinsamer Zusammenarbeit schaffen wir ein neues Potenzial, um die körperlichen Voraussetzungen zu verbessern. So kommen wir seinem Ziel, den technisch perfekten Golfschwung auch noch im fortgeschrittenen Alter zu erlernen, immer näher und reduzieren gleichzeitig degenerative Schmerzen.

Bildergalerie der Praxis – © Roser, Koch, Seibold GbR

Erstes Fazit nach 10 Trainingseinheiten

Da mein Körper schon immer anfällig für Arthrose war, habe ich auch schon in der Vergangenheit einige Übungen regelmäßig gemacht, um meinen Körper beweglich zu halten.
Dies hat immer schon eine gewisse Disziplin erfordert, welche für das Training mit Mario Roser sehr hilfreich war. Der große Vorteil an dem neuen Training war, dass es insbesondere darum ging, die Beweglichkeit dort zu erhöhen, wo es die größten Effekte beim Golfschwung erzielt. Schultergürtel, Wirbelsäule und Hüftrotation wurden mobilisiert. Einen Teil der Übungen wurden in das eigene Trainingsprogramm integriert, das 3-4 mal die Woche weiterhin ausgeführt wurde. Relativ schnell waren erste Fortschritte in der Beweglichkeit zu spüren.

Was war die Wirkung auf dem Golfplatz?

Die bessere Beweglichkeit manifestierte sich überwiegend darin, dass der Golfschwung lockerer und leichter durchgeführt werden konnte. Wo manche Bewegung vorher an die Grenze ging, was zu verkrampften Schwüngen geführt hat, ist es leichter, konstant an den Ball zu kommen. Dies merkt man insbesondere beim Eisenspiel mit mehr getroffenen Grüns, gerade auch an den PAR 3-Löchern. Aber auch beim Drive zeigten sich positive Effekte. Nicht unbedingt mehr Länge, eher eine höhere getroffene Fairway-Quote. Ich bin schon sehr gespannt, ob sich das auch bei den ersten Turnieren, die hoffentlich bald wieder möglich sind zeigt.

Grundsätzlich ist aber die gewonnene Beweglichkeit auch im Alltag ein klares Argument den Weg weiterfortzusetzen. Die nächste 10 Trainingseinheiten sind geplant und die Übungen werden fest zu meinem eigenen Trainingsprogramm gehören.

Bildergalerie Golftraining in der Praxis – © Roser, Koch, Seibold GbR

Über die Autoren:

Mario Roser

Praxis KörperBewusstSein

Als moderne Praxis für Physiotherapie bieten wir Ihnen ein breites Spektrum hochqualifizierter Therapeuten, die Sie auf ihrem Weg der Genesung begleiten. Ein langfristiges gesundes Körpergefühl benötigt ein ausgewogenes und regelmäßiges Training, auch nach erfolgreicher Rehabilitation. Mit unserem hochmodernen Trainingsbereich und einer permanenten persönlichen Betreuung durch ihren Therapeuten haben wir für Sie die Möglichkeit geschaffen, ihren Körper und ihre Gesundheit dauerhaft zu stärken.Mit der Erweiterung unserer Praxis haben wir unsere Golfkompetenz weiter in den Vordergrund gestellt. Wir helfen Ihnen, möglichst lange Spaß am Golf zu haben.Durch biomechanische Analysen versuchen wir Ihren Körper mit einem ganzheitlichen Blick zu betrachten, um so gesund und schmerzfrei, besser Golf zu spielen.Mit unserem Trackman Golfsimulator bieten wir eine alternative Möglichkeit, dass Wintertraining, von der Driving Range nach innen zu verlegen.

Übrigens: Jedes Mitglied der 0711 GOLF CREW bekommt 10 % auf alle Präventionsleistungen unserer Praxis. Dies beinhaltet den Trackman sowie unsere Kurse (Golfmobikurs), Biomechanische Analysen, Massagen usw. 

© Roser, Koch, Seibold GbR

Praxis KörperBewusstSein

Physiotherapie – Gleichgewicht – Laufschule – Golfklinik

Waiblinger Straße 124

70734 Fellbach

O711.65 855 955

mail@physio-fellbach.de

www.physio-fellbach.de/


Kai Wunner

Unternehmer im Einzelhandel, Jahrgang 1967,

Kommt aus Stuttgart und spielt Golf am liebsten auf immer wieder anderen Plätzen. Seit 2006 dem Golfsport verbunden. Mitgründer des 2013 entstandenen Online-Golfmagazins Stuttgart Golf Community, welches seit 2020 unter GolfSTR firmiert.. Das zweite Hobby neben dem Golf ist Wein und das Thema findet man in seinem anderen Online-Magazin WineSTR.

Er ist Gründungsmitglied des Vereins 0711 GOLF CREW. Der Verein steht für Golf in der Metropolregion Stuttgart in einer bunt gemischten Gruppe, was  mit viel Spaß bei gemeinsamen Turnieren, Ausfahrten und Golfrunden gelebt wird und dabei helfen soll die Sportart unkonventionell zu fördern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.