77 Clubs in Süddeutschland nahmen an der 1. Süddeutschen Bienenwoche teil

Die 1. Süddeutsche Bienenwoche war ein voller Erfolg

von Constanze Tochtermann

Aus Anlass des Weltbienentages am 20. Mai 2021 fand in der Woche vom 17. bis 23. Mai 2021 die 1. Süddeutsche Bienenwoche, organisiert vom Bayerischen und Baden-Württembergischen Golfverband, statt. 77 Clubs aus Bayern und Baden-Württemberg nahmen daran teil.

Das regnerische und bewölkte Wetter war nicht die beste Voraussetzung für die 1. Süddeutsche Bienenwoche. Trotzdem machten über 4.500 Golferinnen und Golfer aus Bayern und Baden-Württemberg mit. Alle Spielerinnen und Spieler erhielten als Startgeschenk ein Samentütchen für einen 1 qm Wildbienen- und Schmetterlingssaum der Deutschen Wildtierstiftung. So kann auch Zuhause eine Blühfläche für die Insekten angelegt werden.

Den Clubs war es selbst überlassen, wie sie in dieser Woche Spenden sammelten. So gab es einige Clubs, die ein oder mehrere Bienenturniere spielten, einige Clubs spendeten Einnahmen von Greenfees oder den registrierten Privatrunden, wiederum andere Teilnehmer stellten ein Spendenkäschen auf.

So konnten in der 1. Süddeutschen Bienenwoche knapp 30.000,00 € für die fleißigen Bienen in Bayern und Baden-Württemberg gesammelt werden.

Die eingenommenen Spenden kommen nun wieder den clubeigenen Bienen zugute. So sät der G&LC Haghof zum Beispiel eine brachliegende Fläche neu ein, um dort eine Wildbienenbühlwiese zu erschaffen, der GC Reischenhof wird drei neue Bienenhotels kaufen und stellt diese auf der Anlage auf.

Im GC Sinsheim kam die Präsidentin persönlich als Biene Maya auf die Anlage, um Spenden für die Club eigenen Bienen zu sammeln – © GC Sinsheim
In einigen Clubs verkleideten sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Bienenwoche, wie hier im GC Domäne Niederreutin – © GC Domäne Niederreutin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.