Vorschau 4. Spieltag Deutsche Golf Liga

Stuttgarter Herren wollen ins Final Four, Damen spielen in Nürnberg

von Stuttgarter GC Solitude

Der bereits vorletzte reguläre Spieltag steht kurz bevor. Für die Stuttgarter Herren gibt es nur eine Richtung und die ist das Final Four. Dazu muss aber ein gelungener Spieltag her, bei dem am Samstag und Sonntag im GC Herzogenaurach zumindest einer der starken Konkurrenten hinter den Stuttgartern landen muss.

Derzeit auf Tabellenplatz 3, mit nur 1 Punkt Rückstand auf den ersehnten Platz im Finale, haben die Herren von Trainer Peter Wolfenstetter das vergangene spielfreie Wochenende noch einmal für ein intensives Training auf der neuen Driving Range des Stuttgarter Golf-Club genutzt und gehen nun voller Energie und Motivation an den Start.

Der Kader für den 4. Spieltag

Im Kader der Stuttgarter Herren sind für den 4. Spieltag folgende Spieler gemeldet: Benedikt Thalmayr, Maximilian Holzwarth, Michael Pfeifer, Norwin Gohm, Tim Erhardt, Vincent Wilhelm, Yannick Schütz, Yannick Bläse, Jeremy Hülsey, Johannes Bossert und Ingmar Peitz.

Auswärtspieltag beim Golfclub am Reichswald in Nürnberg

Für Damen die Damen geht es am 4. Spieltag in den Golfclub am Reichswald in Nürnberg. Gute und schlechte Spieltage wurden dort auf der anspruchsvollen und sehr stark bewaldeten Anlage erlebt. Ein paar der Leistungsträger haben eine Pause verdient und die weiteren Team-Mitglieder sollen Spielpraxis in der 2. Liga sammeln.

Die Damen des Stuttgarter GC Solitude (Stuttgarter GC Solitude)

Trainer Heiko Burkhard „durch die vielen Einzelturniere haben gerade unsere Leistungsträger Helen Briem, Katharina Anglett und die frisch gebackene Deutsche Meisterin der AK 30 Hanne Rieke Gerding, eine Pause verdient, die auch der aktuelle Tabellenstand erlaubt. Unser Team steht dennoch sehr gut da und das macht mich auch für den 4. Spieltag mehr als zuversichtlich“. Leider kann Aline Krauter das Team nicht verstärken. Sie bereitet sich auf den Start beim Evian Masters vor. Den Startplatz beim Major-Turnier der Damen Profi-Tour hatte sie sich letztes Jahr erspielt. Helen Briem nutzt die Pause für die Vorbereitung auf das European Young Masters (22.-24. Juli in Finnland), diese ist die gemischte Team Europameisterschaft unter 16 Jahre, für die sie vom Deutschen Golf Verband nominiert wurde.

Das Team geht mit folgenden Spielerinnen an den Start: Anna-Lena Kasperek, Sophia Zeeb, Caroline Zolg, Helen Schenk, Meike Leichtle, Chiara Jetter, Axelle Wille, Nele Mattner und Bianca Bertsch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.