Erwartungen übertroffen: Gruppensieg für Herren AK 30

Sonnenbühler AK 65-Golfdamen belegen zum Saisonabschluss im Breisgau Rang 4 in der Gesamttabelle

von Jürgen Schaal

Es war von Saisonbeginn an das große Ziel der Herren AK 30 des Golfclubs Reutlingen-Sonnenbühl, den direkten Aufstieg in die zweite Liga zu schaffen. Am vergangenen Samstag, 11. September, beim Heimspiel machten die Jungs um Captain Markus Maier einen großen Schritt dahin: Sie gewannen überlegen gegen die Konkurrenz und verdrängten am letzten Spieltag der 3. Liga BWGV, Gruppe F, die über die ganze Saison führenden Hechinger von Platz 1 und schafften damit die Qualifikation zur Teilnahme an der Aufstiegsrunde im Golfclub Ohmden/Teck.

Sonnenbühler Golfherren dominieren Konkurrenz beim Heimspiel und erreichen Aufstiegsrunde

Wenn etwas über die spielerische Qualität der Reutlinger aussagekräftig ist, dann die Tatsache, dass bei sechs Spielern im Team das Streichergebnis bei neun Schlägen über Par lag. „Ich bin sehr stolz auf meine Mannschaft. Jeder hat gekämpft, keiner hat nachgelassen bis zum letzten Putt“, kommentierte Captain Markus Maier die überragende Leistung.

Pünktlich zum ersten Abschlag am Samstagmorgen hatte der Regen aufgehört, es war windstill, die Bedingungen optimal. Ein großes Lob gab es für das neue Greenkeepingteam: „Der Platz war hervorragend präpariert, die Grüns schnell und spurtreu“, sagte Maier. Hilfreich für die kompakte Mannschaftsleistung war zudem, dass jeder Spieler mit einem Caddy unterwegs war und sich so voll auf das Spiel konzentrieren konnte.

Klassenerhalt in der Landesliga gesichert: Die 1. Herrenmannschaft des GC Reutlingen-Sonnenbühl, hinten von links: Christoph Baldermann, Mark Hummel, Tim Schäfer, Markus Maier, Samuel Nusser, Stiven Kreicha, Maximilian Behrendt. Aufstiegsrunde erreicht: Das Reutlinger AK 30 Herrenteam beim Gruppenbild nach dem Heimspieltag in Sonnenbühl, von links: Captain Markus Maier, Frank Wiegand, Dirk Herrrmann, Kilian Heiß, Sebastian Keller, Eric Höneß, Chris Bartsch, Maximilian Behrendt, Stiven Kreicha, Christian Bartsch (etwas verdeckt dahinter Tim Schäfer) und ganz rechts Christoph Baldermann. Foto: Golfclub Reutlingen-Sonnenbühl e.V.

Die Ausgangslage war klar gewesen: die Reutlinger mussten die zwölf Punkte Rückstand auf Hechingen aufholen. Dies taten sie in souveräner Manier. Zwar spielte Hechingens Nummer 1, Yannick Kreißl, einen Schlag unter Platzstandard, aber die Teamkollegen schwächelten. Reutlingen zeigte keine Schwächen. Chris Bartsch spielte zwei Schläge über Par, Markus Maier drei und Dirk Herrmann kam mit sechs über Par ins Clubhaus (39 Nettopunkte). Mit Frank Wiegand und Sebastian Keller flossen zwei weitere gute Runden ins Ergebnis. So betrug am Ende der Vorsprung vor Hechingen 15 Schläge. Platz 3 an diesem Tag ging an die Reischenhofer vor dem Rochushof und dem Fürstlichen Golfclub Oberschwaben.

Angesichts dieses Gesamtergebnisses in einer sehr spielstarken Gruppe fahren die Reutlinger mit gesundem Optimismus zum Aufstiegsspiel am 25. September nach Ohmden Teck zum dortigen 9-Loch-Platz (Par 62).


Die Ergebnisse der Reutlinger im Einzelnen:

Chris Bartsch               74
Markus Maier              75
Dirk Herrmann             78
Frank Wiegand           81
Sebastian Keller         81
Maximilian Behrendt   (81)

Abschlusstabelle nach dem 4. Spieltag:

  1. GC Reutlingen-Sonnenbühl   Brutto über CR           210,5
  2. GC Hechingen-Hohenzollern                                     213,5
  3. GC Reischenhof                                                         230,5
  4. GC Rochushof                                                           286,5
  5. Fürstlicher Golfclub Oberschwaben                          294,5
  6. GC Ravensburg                                                        357,5

Freiburgerinnen spielen in eigener Liga

Die Saison bei den AK 65 Damen der 1. Liga BWGV Gruppe D ging am Dienstag, 7. September, zu Ende. Die Seniorinnen des GC Reutlingen-Sonnenbühl gastierten zum Abschluss beim Tabellenführer Breisgau, dem Freiburger Golfclub. Die weitere Konkurrenz der Reutlingerinnen waren die Damen vom Golfclub Königsfeld sowie das Team vom GC Obere Alp.

Auf ihrem Heimplatz demonstrierten die Damen aus der badischen Metropole Freiburg ihre Sonderstellung, die sie seit dem 1 Spieltag einnehmen. Mit zwei Single-Handicaperinnen benötigte die Mannschaft auf dem Par 72-Platz bei drei von vier Ergebnissen, die gewertet wurden, nur 58 Schläge über Par. Trenzita Brassel de Schade gelang es sogar, mit 89 Schlägen ins Clubhaus zu kommen: Das beste Tagesergebnis. Die Freiburgerinnen distanzierten damit das Team von der Oberen Alp um sechs Schläge, die Königsfelder Damen lagen schon 22 Schläge zurück. Und für die Reutlinger Mannschaft um Captain Brigitte von Wittich blieb nur Rang 4 mit einem Rückstand von 34 Schlägen auf die Tagessiegerinnen aus Freiburg.

Dass die Bedingungen trotz eines gut präparierten Platzes schwer waren, zeigen die Ergebnisse aller Spielerinnen. Nur Ilona Krauss vom GC Königsfeld konnte ihr Handicap um einen Schlag unterspielen. Bei den Reutlinger Damen war Brigitta Fetzer mit 99 Schlägen Tagesbeste vor Hede Glaser, die 102 Schläge benötigte. Noch in die Wertung kam Elisabeth Müller-Schäufele mit einer 107.

Teamkapitänin Brigitte von Wittich hatte zwar gehofft, in der Endabrechnung noch an den Königsfelderinnen vorbei ziehen zu können. Dies erfüllte sich leider nicht. Am Ende der Saison blieb nur Rang 4 in der Gesamtwertung.

Für 2022 hofft von Wittich, dass einige jüngere Spielerinnen nachrücken, so dass der Kader breiter aufgestellt wäre.

Die Ergebnisse der Reutlingerinnen im Einzelnen:

Brigitta Fetzer                          99
Hede Glaser                           102
Elisabeth Müller-Schäufele    107
Ursula Leibfritz                       (115)

Abschlusstabelle nach dem 4. Spieltag:

  1. Freiburger Golfclub    Brutto über CR                       236,9
  2. GC Obere Alp                                                             288,9
  3. GC Königsfeld                                                            347,9
  4. GC Reutlingen-Sonnenbühl                                       383,9

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.