Licht und Schatten bei den AK 65 Golfern

Logo Golfclub Reutlingen Sonnenbühl

Erste Mannschaft belegt nur Platz 5 in Kirchheim-Wendlingen – Zweite überzeugt in Bad Liebenzell

von Jürgen Schaal

Besser hätten die äußeren Bedingungen beim zweiten Ligaspieltag (3. Liga BWGV, Gruppe B) am Donnerstag, 2. Juni, kaum sein können: Sonne satt, kaum Wind und ein bestens präparierter Platz. Von einem „Spaziergang“ in Kirchheim-Wendlingen zu reden, wäre allerdings eine Illusion.

Der Par-72-Platz ist zwar durchaus fair gestaltet, verzeiht aber speziell im Frühjahr, wenn das Hard Rough hoch steht, keinen Fehlschlag. Einen Ball in dem hohen Gras zu finden, ist aussichtslos und so musste die Devise lauten: Besser kürzer spielen, aber auf dem Fairway liegen. Dies ist den Reutlinger AK 65er-Golfern nicht wirklich gelungen. Am Ende des Tages stand Platz 5 von sechs Teams. Das beste Tagesergebnis lieferten die Senioren des GC Schönbuch, die mit zwölf Schlägen Vorsprung vor dem GC Solitude den Tagessieg holten und ihren Spitzenplatz in der Tabelle verteidigten.

Bei der Mannschaft aus Reutlingen-Sonnenbühl um Captain Bernd Ruof zeichnete sich Horst Keller mit einer 89er-Runde aus. Zweitbester Mann war Wolf-Dieter Baumann mit einer 91, Bernd Ruof brachte eine 93 ins Clubhaus. Mit drei weiteren Ergebnissen über der 100er-Marke war eine gute Platzierung nicht möglich. Den Unterschied zum Tabellenführer Schönbuch verdeutlicht, dass von den fünf in die Wertung kommenden Spielern keiner mehr als 89 Schläge benötigte.

„Es besteht kein Grund, den Kopf hängen zu lassen“, bilanzierte Captain Bernd Ruof danach: „Noch sind vier Spieltage zu absolvieren, und wir haben ein Heimspiel. Realistisch betrachtet ist jedoch mehr als ein Platz unter den Top 3 nicht mehr drin.“

Der Blick ist nach vorne gerichtet. Schon am 23. Juni geht es zum Stuttgarter GC Solitude, wo das Team auf jeden Fall weiter vorne landen will.

Die Ergebnisse im Einzelnen:

Horst Keller                89
Wolf-Dieter Baumann 91
Bernd Ruof                 93
Siegfried Herrmann    101
Hans Göbel                110
Harry Guhl                  (113)

Tabelle nach dem 2. Spieltag:

  1. GC Schönbuch II                               189,5 Brutto über CR
  2. Stuttgarter GC Solitude                     204,5
  3. GC Hetzenhof II                                 237,5
  4. GC Kirchheim-Wendlingen II             244,5
  5. GC Reutlingen-Sonnenbühl              251,5
  6. GC Schloss Monrepos II                   267,5

Die Golfherren AK 65 II in Bad Liebenzell

Das zweite Ligaspiel der AK 65 II in Bad Liebenzell (3. Liga BWGV Gruppe F) hatte es wirklich in sich. Schon im Vorfeld sorgte die Absage von Karl-Heinz Mutter für einige Aufregung. Erster Ersatzspieler war Hans-Joachim Herpich. Eine Fußverletzung zwang ihn schon nach wenigen Stunden, ebenso seinen Einsatz abzusagen. Und so kam das neue Kadermitglied Dr. Joachim Haage als zweiter Ersatzmann sehr kurzfristig zum Einsatz. Und er kam, sah und siegte. Er spielte eine 91er-Runde und hatte damit das beste Ergebnis aller Ligaspieler in dieser Gruppe an diesem Tag erzielt, was ihm den Bruttosieg einbrachte.

Die AK 50 II stellte sich nach der Runde zum Gruppenbild, hinten von links: Udo Paul, Wilhelm Buck, Stefan Rusko und Maic Klam. Vorne von links: Hans-Georg Finkbohner und Captain Thomas Usenbenz. Fotos: Golfclub Reutlingen-Sonnenbühl e.V.

„Eigentlich hatten wir alle bei herrlichem Sonnenwetter die besten Voraussetzungen für exzellente Golfergebnisse. Ein sehr gut präparierter, wenn auch schwerer Golfplatz, lud dazu förmlich ein. Aber es gab ja noch das Liebenzeller Rough. Wo man auch während der Runde hinschaute, überall sah man kleine Gruppen von Golfern im hohen Gras herumstapfen und nach Bällen suchen. Die meisten Bälle blieben jedoch unauffindbar“, meinte Teamcaptain Horst-Peter Wiegand.

„Unter diesen Voraussetzungen hat sich unsere Mannschaft im Vergleich zu den anderen eigentlich doch recht wacker geschlagen“, so Wiegand. Folgerichtig erreichten die Sonnenbühler in Bad Liebenzell einen eigentlich nicht erwarteten dritten Platz.

„Damit haben wir einen weiteren wichtigen Schritt zur Erreichung unseres bescheidenen Saisonziels getan. Denn auch in der Gesamttabelle belegen wir nach zwei Ligaspielen schon einen vierten Platz mit 18 Schlägen Vorsprung gegenüber dem Gruppenletzten vom GC Schloss Weitenburg. Der GC Schloss Weitenburg ist auch Ausrichter des nächsten Ligaspieltags am 23. Juni“, betonte der AK 65-Captain.

Die Ergebnisse im Einzelnen:

Dr. Joachim Haage    91
Willi Maier                   101
Horst-Peter Wiegand 102
Harri Jubke                 103
Albert Neth                 107
Manfred Rauscher     ( no return)

Tabelle nach dem 2. Spieltag:

  1. GC Domäne Niederreutin                 231,5 Brutto über CR
  2. GC Teck                                             254,5
  3. GC Bad Liebenzell                             268,5
  4. GC Reutlingen-Sonnenbühl II           274,5
  5. GC Schloss Weitenburg                    292,5

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.