Sonnenbühls Golfer auf Rang drei im Schönbuch

Schwierige Platzverhältnisse bei Gastspiel der ersten Mannschaft AK 65 – Baumann stark

von Jürgen Schaal

„Der große Spaß am Golfspielen sieht sicherlich anders aus“ konstatiert Wolf-Dieter Baumann, Captain der AK 65 I, nach dem Gastspiel des Teams vom GC Reutlingen-Sonnenbühl e.V. am Donnerstag, 8. Juli, im GC Schönbuch. Die tagelangen Regenfälle hatten den gut präparierten Platz aufgeweicht, zeitweiliger Regen sorgte dafür, dass der Ball keine besonders langen Flüge unternahm, und der feuchte Untergrund bremste jeden Roll auf null.

Zudem hatten die Schönbucher das hohe Rough nicht gemäht, was zur Folge hatte, dass mancher Ball einfach in selbigem verschwand. Doch alle Mannschaften hatten mit denselben Bedingungen zu kämpfen, also wollte sich auch niemand beklagen. Allerdings sprachen die Ergebnisse Bände.

Zudem hatten die Schönbucher das hohe Rough nicht gemäht, was zur Folge hatte, dass mancher Ball einfach in selbigem verschwand. Doch alle Mannschaften hatten mit denselben Bedingungen zu kämpfen, also wollte sich auch niemand beklagen. Allerdings sprachen die Ergebnisse Bände.

In der 3. Liga, Gruppe B, ist zwei Spieltage vor Abschluss der diesjährigen Runde dem Golfclub aus der Landeshauptstadt, dem GC Stuttgart-Solitude, der Gruppensieg eigentlich nicht mehr zu nehmen. Auch im Schönbuch dominierten sie ihre Konkurrenten und holten vor den Gastgebern den Tagessieg mit sechs Schlägen Vorsprung. In der Tabelle sind es mittlerweile 60 Schläge, die sie vom Zweiten trennen.

37 Schläge dahinter kamen die Reutlinger ins Clubhaus, jeweils zehn Schläge Vorsprung auf die Teams von Monrepos und Kirchheim-Wendlingen.

In bestechender Form ist derzeit Reutlingens Captain, Wolf-Dieter Baumann. Auf dem Par-72-Platz spielte er unter den widrigen Bedingungen eine 83, elf Schläge über Par. Zehn Schläge dahinter landete Sigfried Herrmann. Alle anderen hatten ein Zählspielergebnis von über 100. Der GC Reutlingen-Sonnenbühl belegt somit in der Tabelle einen gesicherten Platz im Mittelfeld.

Die Ergebnisse (Schläge) der Reutlinger im Einzelnen:

Wolf-Dieter Baumann             83
Siegfried Herrmann                93
Hans Kittelberger                    101
Hans-Peter Frech                   106
Harry Guhl                  110
Udo Berenstecher       (111)

Tabelle nach dem 2. Spieltag:

  1. GC Stuttgart Solitude            Brutto über CR           310,5
  2. GC Schönbuch II                                                       370,5
  3. GC Reutlingen-Sonnenbühl I                                    386,5
  4. GC Kirchheim-Wendlingen II                                     407,5
  5. GC Schloss Monrepos II                                           420,5

„Zeit zum Durchschnaufen und Trainieren bleibt nicht,“ sagte Captain Wolf-Dieter Baumann. Schon am kommenden Donnerstag, 15. Juli, steht der nächste Spieltag in Kirchheim-Wendlingen an. „Der Vorteil an diesem Platz ist, dass er sehr fair ist und wir ihn aus der Vergangenheit gut kennen“, ist Baumann optimistisch, ein gutes Ergebnis einzufahren und zumindest Platz 3 in der Tabelle zu halten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.