„Nur“ Platz zwei in Hechingen

Logo Golfclub Reutlingen Sonnenbühl

Erste Herrenmannschaft hinter dem Golfclub Schönbuch – Geteilte Tabellenführung nach Punkten

von Jürgen Schaal

Bei besten Bedingungen fuhr die 1. Herrenmannschaft am vergangen Sonntag, dem 12. Juni 2022, zum zweiten Ligaspieltag der Deutschen Golf Liga (DGL) nach Hechingen. Das Team um Captain Sebastian Keller erhoffte sich beim Nachbarclub eine gute Platzierung, um die Tabellenführung verteidigen zu können. Am Ende blieben die Reutlinger zwar vorne, aber die Schönbucher sind nun dank ihres Tagessiegs punktgleich.

Der Hechinger Platz ist nicht einfach zu spielen, vor allem die vorderen Bahnen des ursprünglichen 9-Loch-Platzes haben es in sich. „Es ist ein bisschen schade, denn wir waren gewappnet, haben an den schwierigen Bahnen gut gespielt, stattdessen aber auf den vermeintlichen leichteren neuen Bahnen Schläge liegenlassen“, kommentierte Konstantin Keller das Ergebnis von sich und seinen Mitspielern. Erschwerend hinzu kam das hohe Rough, das gnadenlos bestrafte, wer nicht auf dem Fairway blieb.

So war es Kristian Kemmler, der mit einer Even-Par-Runde (72) das beste Tagesergebnis aller Teams ablieferte. Tim Schäfer mit 77 und Maximilian Behrendt mit 78 Schlägen lieferten ebenfalls noch einen guten Score ab, der Rest des Teams spielte achtziger Runden, was laut „Konni“ Keller einfach zu viel war.

So konnte der Golfclub Schönbuch den Tagessieg vor den Reutlingern einfahren: Acht Schläge machten den Unterschied. Hinter Reutlingen kamen die Spieler des GC Schloss Monrepos ins Clubhaus und der letzte Platz blieb dem Gastgeber aus Hechingen vorbehalten.

Nach zwei von vier Spieltagen sind Reutlingen und Schönbuch nach Punkten gleichauf an der Tabellenspitze. Die zwei nächsten Spieltage bringen die Entscheidung. Am 17. Juli sind die Sonnenbühler Gastgeber und am 31. Juli findet das Saisonfinale im GC Schönbuch statt. Angenommen beide Teams gestalten ihre Heimspiele siegreich, dann herrscht nach dem letzten Spieltag Punktgleichheit. In diesem Fall entscheidet die Zahl der Schläge pro Team über alle vier Spieltage. Momentan haben die Reutlinger noch fünf Schläge Vorsprung vor dem Schönbuch-Team. Spannung ist also vorprogrammiert.

Die Ergebnisse im Einzelnen:

Kristian Kemmler        72
Tim Schäfer                77
Maximilian Behrendt  78
Samuel Nusser           82
Florian Rauscher        85
Konstantin Keller        85       
Michael Schmäh         87
Markus Maier             (90)    

Tabelle nach dem 2. Spieltag:

  1. GC Reutlingen-Sonnenbühl   116 Brutto über Par    9 Punkte
  2. GC Schönbuch                      121                             9
  3. GC Schloss Monrepos                      178                             6
  4. GC Hechingen-Hohenzollern             227                             4

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.